Vogt071213al139

News Weltcup

Philipp Sohmer ist die neue Stadion-Stimme

ARD-Experte moderiert Damen-Skisprung-Wettbewerbe gemeinsam mit Helmer Litzke

Philipp Sohmer

Auf eine neue angenehme Stimme dürfen die Zuschauer beim Damen-Skispringen in der Erdinger Arena hören. Neuer Stadionsprecher ist Phillip Sohmer.

Der ARD-Experte ist für Jens Zimmermann eingesprungen, der seit vielen Jahren die meisten Großveranstaltungen in Oberstdorf moderiert. Der Stuttgarter, in Oberstdorf bei der „Tour de Ski“ noch dabei, begleitet die Langläufer weiter auf ihren letzten Stationen der Rennserie.

Sohmer ist mehr als ein guter Vertreter, zeichnet er sich doch durch umfangreiches Fachwissen aus. Schließlich liefert der 41-Jährige seit knapp zehn Jahren als TV-Experte bei der Vierschanzentournee Hintergrundinformationen aus dem Springerlager.

Zu seinem neuem „Job“ in der Erdinger Arena ist Sohmer durch den guten Kontakt zu Stefan Huber, Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH, gekommen. Die Stadionmoderation ist für ihn eine reizvolle, aber nicht ungewohnte Aufgabe. „Vom SWR aus haben wir eine Kooperation mit dem Veranstalter in Titisee-Neustadt und dort war ich bereits dreimal Stadionmoderator“, erzählt er.

In Oberstdorf ist er besonders gern, weil hier nicht nur die Veranstaltungen bestens organisiert sind, sondern sämtliche Anlagen für die Sportler perfekt präpariert werden.

Mit Helmer Litzke zusammen moderiert er an diesem Wochenende das Skispringen der Frauen. Der eine liefert vom Funktionsgebäude aus die sportlich relevanten Infos, der andere sorgt unten im Stadion für Stimmung. In all den Jahren oben im Springerlager war er immer begeistert, wie Litzke und Zimmermann das Publikum unten in der Arena unterhielten.

Nun freut sich der Sportjournalist, der sich im Fußball, bei DTM-Rennen und beim Turnen genauso gut auskennt, darauf, mittendrin zu sein.