am 16.02.2019

Norwegerin Lundby gewinnt die Quali in Oberstdorf

Katharina Althaus (GER)

Althaus und Seyfarth knapp geschlagen auf den folgenden Plätzen

Maren Lundby bleibt auch in Oberstdorf das Maß aller Dinge bei den Skispringerinnen. Die Norwegerin gewann vor 1100 Zuschauern die Qualifikation für das erste Weltcup-Springen auf der Großschanze in der Audi Arena. Lundby holte mit der Frauen-Rekordmarke von 133,0 Metern (143,8 Punkte) und einem Vorsprung von 0,5 Punkten den Sieg vor der Lokalmatadorin Katharina Althaus (Skiclub Oberstdorf; 131,5/143,3). Juliane Seyfarth vom WSC Ruhla wurde mit einer Weite von 131,5 Metern (139,5 P) Dritte.
Auch fünf weitere DSV-Springerinnen zeigten gute Leistungen und kamen unter die besten 40 Athletinnen, die am morgigen Samstag den Wettkampf bestreiten. Carina Vogt (SC Degenfeld) setze sich mit einem Sprung auf 128,5 Metern (134,2 P) auf Rang fünf, Ramona Straub (SC Langenordnach, 122,5/124,3) auf Platz sieben. Svenja Würth (SV Baiersbronn) holte sich Platz 21., Agnes Reisch (WSV Isny) reihte sich einen Rang dahinter ein und Anna Rupprecht (SC Degenfeld) wurde 26. Auch Selina Freitag (SG Nickelhütte Aue) schaffte als 32. den Sprung in den Wettkampf.
Drei DSV-Athletinnen blieben auf der Strecke: Alina Ihle (SV Biberau), JWM-Medaillengewinnerin Josephin Laue (SFV Rothenburg) und Arantxa Sancho (SG Nickelhütte Aue) überstanden die Qualifikation nicht.

Katharina Althaus, die hinter Lundby auf dem zweiten Platz im Gesamtweltcup liegt, zeigte sich nach der Qualifikation zufrieden mit ihrer Leistung. Vor heimischer Kulisse zu springen, sei schon noch mal etwas ganz Besonderes. Auch wenn die Nordische Ski-Weltmeisterschaft in Seefeld nun schon so nah sei, werde sie ihren Fokus erst einmal auf die beiden Springen in Oberstdorf richten. Danach gelte es, sich vorzubereiten auf drei mögliche Medaillen im österreichischen Seefeld. „Es ist richtig cool, dass wir durch die positive Entscheidung für einen Team-Wettbewerb nun drei Chancen auf Medaillen haben“, freut sie sich auf die Titelkämpfe in Tirol.